Klinik und Poliklinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie
 Universitätsmedizin Leipzig

Röntgenuntersuchung

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,

die konventionelle Röntgendiagniostik ist trotz zunehmendem Einsatzes und der rasanten Weiterentwicklung anderer diagnostischer Techniken, wie MRT und CT ein grundlegender Bestandteil der Diagnostik eines jeden Krankenhauses.

Hier finden sie Informationen zu den einzelnen Untersuchungsverfahren in der Konventionellen Röntgendiagnostik und Durchleuchtung:

Röntgenuntersuchung von:

  • Lunge und Brustkorb (Thoraxröntgen)
  • Knochen (Skelettröntgen)

Röntgenuntersuchung mit Kontrastmittel:

  • des Magens (ggf. mit anschließender Magen-Darm-Passage)
  • des Dünndarms (Enteroklysma modifiziert nach Sellink)
  • des End- und Dickdarms (Kolon-Kontrast-Einlauf)
  • der Nieren und ableitenden Harnwege (Ausscheidungsurographie)
 
Letzte Änderung: 01.11.2011, 17:59 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Klinik und Poliklinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie